Spotlight

13. Februar 2018 | Von: Julia Zielonka

Neue LAVs für Peugeot, Citroën und Opel/Vauxhall

Die PSA Group plant drei neue Modelle im Segment der Hochdachkombis ("Leisure Activity Vehicle", LAV). Dazu wurde eine innovative Plattform entwickelt, die im Hinblick auf Effizienz, Fahrerlebnis, Komfort und Sicherheit Maßstäbe im LAV-Segment setzen soll.

Die neuen Modelle basieren auf der Plattform EMP2 ("Efficient Modular Platform") der Groupe PSA und werden mit der jüngsten Generation von Antrieben und Fahrerassistenzsystemen ausgerüstet. Das Fahrzeugangebot wird den Käufern modernste Features bieten: In Bezug auf Ergonomie, Variabilität und Kofferraumvolumen werden höchste Branchenstandards erreicht. Um alle Bedürfnisse der LAV-Kunden zu erfüllen, werden die Automobile mit zwei Radständen geliefert, die jeweils als Versionen mit fünf- und sieben Sitzen erhältlich sind.

Das Design der neuen LAVs zeichnet sich durch Linien in ausgewogenen und dank einer hohen und kurzen Motorhaube dynamischen Proportionen aus, die Modernität, Kompaktheit, Robustheit und Sicherheit verkörpern sowie zugleich die typischen Stilmerkmale jeder Marke integrieren. Jedes Fahrzeug zeichnet sich zudem durch ein Interieur-Design aus, das in die jeweilige Markenwelt passt. Die Neulinge werden in Kürze von den jeweiligen Marken vorgestellt. Gebaut werden sie in den Werken Vigo (Spanien) und Mangualde (Portugal). Quelle: PSA Group / NF

Schließen