Spotlight

05. Dezember 2017 | Von: Julia Zielonka

Seat knackt Rekordmarke

Erstmals in ihrer Geschichte hat die spanische VW-Tochter Seat 100.000 Neuzulassungen in Deutschland, dem für sie wichtigsten Markt, überschritten.

Im Zeitraum Januar bis November 2017 konnten 100.284 Neufahrzeuge abgesetzt werden. Das entspricht einem Marktanteil von 3,1 %. Damit setzt sich der positive Trend des bislang äußerst erfolgreich verlaufenden Jahres für die Marke fort. 

„Das ist ein großer Erfolg für Seat Deutschland und ein wichtiger Schritt nach vorn. Wir sind überaus zufrieden mit der Entwicklung auf dem deutschen Markt. Bereits seit einigen Jahren verzeichnen wir zweistellige Zuwächse und freuen uns sehr darüber, dass wir in diesem Jahr erstmals das selbstgesteckte Ziel von 100.000 Neuzulassungen erreicht haben. Wir sind 2017 um 74 % im Privatkundenbereich und um 30 % bei den Flottenkunden gewachsen. Die Einführungen des neuen Ibiza sowie des Crossover Arona haben im zweiten Halbjahr 2017 für einen deutlichen Absatzschub gesorgt“, so Bernhard Bauer, Geschäftsführer Seat Deutschland.

Die größte Produktoffensive der Seat-Firmengeschichte, die bereits seit 2016 läuft, zahlt sich aus. Mit den neuen Modellen Ibiza, Leon, Ateca und Arona sind 74 % des Marktangebots abgedeckt. Und dabei wird es nicht bleiben: Im kommenden Jahr wird Seat einen weiteren, großen SUV auf den Markt bringen, in dem bis zu sieben Personen Platz finden. Das neue Modell wird ab dem vierten Quartal 2018 im Handel erhältlich sein und die Produktpalette der Marke zusätzlich ausweiten. Quelle: Seat / NF

Seat knackt Rekordmarke
Schließen