Neue Geschäftswagen

02. November 2017 | Von: Gernot Zielonka

Neuer X2 nur als Benziner und Diesel

Im März 2018 feiert der neue BMW X2 Marktpremiere. Mit einem durch und durch eigenständigen Design und sportlicher Fahrwerksabstimmung soll das neue kleine SUV-Coupé ein neues Maß an Fahrfreude in seinem Segment bieten. Leider kommt der X2 nur mit althergebrachten Benzinern und Dieseln.

Das Sports Activity Coupé ist ein BMW mit völlig eigenständigem Charakter, extravagantem Design und subtiler Robustheit. Verfügbar sind künftig auch die Modelle X2 M Sport und M Sport X. Separate Lines sind für den Neuling nicht erhältlich. Viele Designdetails unterstreichen den eigenständigen Charakter des Modells. Dazu zählen das BMW Emblem an der C-Säule und die Gestaltung der Doppelniere, deren Kontur erstmals bei einem modernen BMW im unteren Bereich breiter ist als im oberen.  

Erstmals bei BMW verfügbar sind die Außenfarben Galvanic Gold metallic und Misano Blau metallic sowie das perforierte Leder Dakota in Magmarot und die Stoff Micro Hexagon/Alcantara anthrazit Kombination mit M Keder und Kontrastnähten in Gelb.  

Zum Marktstart sind drei Motor-Getriebe-Varianten erhältlich:

  1. der X2 sDrive20i mit 141 kW (192 PS) (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,9 – 5,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 134 – 126 g/km)  
  2. sowie die Dieselmodelle X2 xDrive20d mit 140 kW (190 PS) (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,8 – 4,6 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 126 – 121 g/km)
  3. und X2 xDrive25d mit 170 kW (231 PS) (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,3 – 5,1 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 139 – 133 g/km). Beide Dieselfahrzeuge sind serienmäßig mit dem intelligenten Allradantrieb xDrive und der effizienten 8-Gang-Steptronic ausgestattet. Das Benzinmodell verfügt über das sportliche 7-Gang-Steptronic Getriebe mit Doppelkupplung.  

Anfang 2018 wird das Portfolio erweitert. Mit dem Dreizylinder X2 sDrive18i sowie den Vierzylindern X2 xDrive20i, X2 sDrive18d und X2 xDrive18d stehen dann zusätzliche attraktive Varianten des Sports Activity Coupés zur Wahl. Das Leistungsspektrum der Otto-Modelle reicht von 103 kW (140 PS) im X2 sDrive18i (mit manuellem Getriebe Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,3 – 6,0 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 144 – 138 g/km; mit 7-Gang-Steptronic Getriebe mit Doppelkupplung Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,2 – 5,9 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 141 – 135 g/km) bis zu 141 kW (192 PS) im X2 xDrive20i (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,2 – 6,1 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 142 – 138 g/km).   Die Diesel-Modelle X2 sDrive18d (mit manuellem Getriebe Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,6 – 4,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 121 – 119 g/km; mit 8-Gang-Steptronic Getriebe Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,7 – 4,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 124 – 118 g/km) und X2 xDrive18d (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,2 – 4,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 137 – 128 g/km) haben 110 kW (150 PS).   Moderne, sprich alternative Antriebe, sind leider bis auf Weiteres Fehlanzeige.

Im X2 kommt auf Wunsch die neueste BMW ConnectedDrive Generation sowie die neueste Connected App zum Einsatz. Optionale Funktionen wie z. B. Apple CarPlay und eine Reihe von Fahrerassistenzsystemen sorgen für ein vernetztes Fahrerlebnis. Optional ist u.a. das vollfarbige Head-Up Display verfügbar, dessen Anzeigeumfänge in diesem Fahrzeug-Segment einzigartig sind.  

Zielgruppen sollen eine junge und jung gebliebene, urbane und aktive Zielgruppe sein, was immer das heißen mag. Quelle: BMW / DMM 

Neuer X2 nur als Benziner und Diesel
Schließen