Spotlight

10. Oktober 2017 | Von: Heribert Daniel

Porsche weiter im Aufwärtstrend

Die Porsche AG hat nach neun Monaten des Jahres 2017 mit weltweit 185.898 ausgelieferten Fahrzeugen den hohen Vorjahreswert um vier Prozent übertroffen. Dazu beigetragen hat vor allem der neue Panamera: die Auslieferungen des viertürigen Sportwagens stiegen um 73 Prozent auf mehr als 19.000 Fahrzeuge.

Aber auch die volumenstärkste Baureihe von Porsche, der Macan, legte um drei Prozent auf gut 73.000 Modelle zu. Nach wie vor stark nachgefragt war auch der Cayenne mit über 49.000 Einheiten (minus drei Prozent) – und dies, obwohl die neue Generation des SUV bereits der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Stärkster Einzelmarkt des Stuttgarter Sportwagenherstellers blieb China mit über 54.000 Autos, gefolgt von den USA mit mehr als 41.000 Fahrzeugen.

„Wir sind optimistisch, 2017 den hohen Vorjahreswert übertreffen zu können. Das verdanken wir der attraktivsten Produktpalette, die Porsche je hatte“, sagte Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing der Porsche AG. „Der neue Panamera erfüllt die hohen Erwartungen und bestätigt unsere Produktstrategie mit der Hybridvariante als Topmodell“, so von Platen. „Momentan ist jeder vierte ausgelieferte Panamera ein Hybridmodell. Und jetzt legen wir mit dem neuen Cayenne nach.“

Auf dem chinesischen Markt legte Porsche nicht nur insgesamt zweistellig zu (plus zehn Prozent); auch die zweitürigen Sportwagen finden auf dem traditionellen SUV-Markt immer mehr Käufer. Damit sich mehr Kunden über das besondere Fahrerlebnis in einem Porsche freuen können, wird in Shanghai ein weiteres Porsche Experience Center hinzukommen.

In Europa lieferte Porsche in den ersten drei Quartalen 60.838 Einheiten (plus vier Prozent) aus. Im Heimatmarkt Deutschland wurden insgesamt 21.880 Fahrzeuge in Kundenhand übergeben, das entspricht nahezu dem hohen Niveau des Vorjahres. Auch in den USA ist Porsche weiter auf Erfolgskurs: 41.237 Auslieferungen bedeuten ein Plus von zwei Prozent. Quelle: Porsche AG / DMM

Porsche weiter im Aufwärtstrend
Schließen