Spotlight

11. August 2017 | Von: Julia Zielonka

Mehr Kunden als erwartet personalisieren Micra

Mit seinem umfangreichen Personalisierungsprogramm präsentiert sich der neue Nissan Micra so individuell wie nie zuvor. Nach Angaben des japanischen Automobilherstellers wählt rund jeder vierte Käufer zusätzliche Optionen für Exterieur sowie Interieur und verleiht dem Kleinwagen so eine persönliche Note.

Mehr als 100 zusätzliche Personalisierungsmöglichkeiten schaffen ein Fahrzeug ganz nach dem persönlichen Geschmack. Rund 22 % der Kunden individualisieren das Exterieur. In Europa machen Micra Käufer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz am häufigsten davon Gebrauch. Neben zehn Lackierungen stehen unter anderem exklusive Stoßfänger-Stylingelemente, spezielle 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und hochwertige Folierungen für Motorhaube und Dach zur Wahl. Die beliebteste Farbe ist europaweit „Energy Orange“. Deutsche, Österreicher und Schweizer, aber auch Italiener bevorzugen allerdings die Metallic-Lackierung „Enigma Black“.

Noch höher ist die Personalisierungsrate im Innenraum: 27 % der Kunden wählen eine individuelle Gestaltungsoption, europaweit am aktivsten sind hier die Italiener. Beliebtestes Farbthema ist einmal mehr „Energy Orange“, gefolgt von „Power Blue“ und „Invigorating Red“. Die gefragteste Farbkombination innen und außen ist den Nissan Partnern zufolge „Dark Grey“ und „Energy Orange“. Damit entscheiden sich mehr Kunden für die Individualisierung als ursprünglich erwartet. Ein Schlüssel sind die niedrigen Kosten: Durchschnittlich nur 400 Euro geben die Kunden aus – und machen ihren Micra damit zu ihrem ganz persönlichen Fahrzeug. Quelle: Nissan / NF

Schließen