Spotlight

30. Januar 2017 | Von: Julia Zielonka

Sondermodelle des Hyundai Tucson

Hyundai hat für den Tucson die Sondermodelle GO und GO+ aufgelegt. Beide Modelle bieten dynamisches Design und verfügen über den 130 kW (177 PS) starken Turbo-Benziner 1.6 T-GDI mit Frontantrieb.

Tucson GO und Tucson GO+ basieren auf der Ausstattungslinie Classic, die bislang für den Top-Benziner nicht verfügbar war. Sie beinhaltet u.a. ein RDS-Radio mit sechs Lautsprechern, AUX- und USB-Anschlüssen sowie einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung inklusive Sprachsteuerung, elektrische Fensterheber vorn und hinten sowie Klimaanlage. Für Sicherheit sorgen sechs Airbags, Bremsassistent, ESP und eine aktive Motorhaube. Die hebt sich bei einer möglichen Kollision mit einem Fußgänger automatisch an und beugt so gefährlichen Kopfverletzungen vor. Zur Steigerung des Handlings bieten beide Modelle zusätzlich 17-Zoll-Leichtmetallräder. Der Tucson GO+ hat darüber hinaus ab Werk Dachreling, Lederlenkrad, Geschwindigkeitsregelanlage, Parksensoren hinten und ein Navigationssystem mit Livediensten an Bord. Beide Sondermodelle sind ab sofort bestellbar. Metallic-Lack kostet bei beiden Sondermodellen extra.

Der 1.6 T-GDI-Turbo-Direkteinspritzer liefert sein maximales Drehmoment von 265 Nm zwischen 1.500 und 4.500 Umdrehungen. Ein klassisches Turboloch ist nicht zu spüren. Vielmehr sprintet der Vierzylinder in nur 9,2 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h. In Verbindung mit den 17-Zoll-Leichtmetall-Rädern können Tucson GO und Tucson GO + die Stärken des aufwendig konstruierten Fahrwerks voll ausspielen. Wie bei allen PKW von Hyundai gilt auch bei Tucson GO und Tucson GO+ die 5-Jahres-Garantie ohne Kilometer-Begrenzung. Darüber hinaus kann der Kunde die komplette Fahrzeuggarantie optional auf bis zu acht Jahre verlängern. Für das neunte und zehnte Jahr nach Kauf sind weitere Garantiepakete für bestimme Baugruppen möglich. Quelle: Hyundai / NF

Schließen